Hier erinnern wir gerne an Sammler, die Besonderes geschaffen haben. Die Auswahl bleibt immer unvollständig. Es mag aber eine Anregung für andere Sammler sein.  Und mancher Jüngere hat nur von berühmten Namen gehört, nun sollten sie sich mit Leben der Erinnerung füllen.

 

Wir haben sie alphabetisch sortiert.

 

Nur eine gewisse Zeit konnten wir zurückgreifen, dann wurden wir nur noch weniger Beiträge habhaft.



Download
Bach Peter.png
Portable Network Grafik Format 519.1 KB
Download
Baensch Joachim.png
Portable Network Grafik Format 609.1 KB
Download
Block Martin .png
Portable Network Grafik Format 379.7 KB
Download
Grünewald Rudolf .png
Portable Network Grafik Format 252.0 KB
Download
Ein Sammlerleben mit Rudolf Grünewald.pd
Adobe Acrobat Dokument 4.2 MB
Download
Hafer Wolfgang.png
Portable Network Grafik Format 304.8 KB
Download
Kovar Peter.png
Portable Network Grafik Format 436.3 KB
Download
Meyer-Brühne Dietrich .png
Portable Network Grafik Format 123.8 KB
Download
Möllenberg Dieter .png
Portable Network Grafik Format 340.6 KB
Download
Oldhafer Hans-Dieter.png
Portable Network Grafik Format 207.8 KB
Download
Schaaf Günther.pdf
Adobe Acrobat Dokument 15.8 MB
Download
Nachruf Schirmer Zinnfigur 1973, S. 282.
Portable Network Grafik Format 491.6 KB
Download
Schirmer-Artikel .pdf
Adobe Acrobat Dokument 147.1 KB
Download
Nachruf Umhey Roland
Umhey Roland .pdf
Adobe Acrobat Dokument 29.6 MB
Download
Zothe Helmut.png
Portable Network Grafik Format 309.1 KB

Peter Bach ist vielen Sammlerfreunden und Ausstellungsbesuchern vor allem durch seine Szenen zur Braukunst bekannt.

Joachim Baensch schuf mit dem Goslarer Zinnfigurenmuseum in seiner Heimatstadt ein Kleinod für Generationen.

Martin Block war ein vielseitig tätiger Zeichner, dem die Sammler höchst lebhafte Figuren bei verschiedensten Offizien verdanken.

Joachim-Albrecht Graf Bülow von Dennewitz war nicht nur als Autor und Filmregisseur bekannt, sondern auch ein begeisterter Sammler. Filme mit Zinnfiguren sind schon etwas Besonderes.

 

Weiteres hier --> Bülow

Friedrich Deneke pflegte das seltene Hobby der Blechfiguren. Über die Jahre hat er eine große Sammlung aus den verschiedene Epochen zusammengetragen. 

 

Weiteres hier --> Deneke

Rudolf Grünewald schuf ausgehend von einem breiten Figurenschatz um den siebenjährigen Krieg ebenso viele andere Themen vom Altertum bis zur Gegenwart mit einer Fülle wie wenige andere Hersteller. 

Wolfgang Hafer schuf als  dritte Generation von Zinnfigurenherausgebern ein breites Angebot vom Altertum bis in die Neuzeit, in dem er scheinbar keine Epoche oder besonderes Ereignis ausließ.

Peter Kovar gravierte für nahezu alle großen Herausgeber seiner Zeit und erstellte zusätzlich  selbst ein umfangreiches Programm. Der "Zinnmanderlmacher" schuf dabei vor allem viele Themen der Biedermeierzeit seiner Wiener Heimat.

Dietrich Meyer-Brühne stellte in zahlreichen Dioramen und Figuren seine sächsische Landesgeschichte dar.  

Dieter Möllenberg bereicherte mit profundem Wissen und vielen Darstellungen die Arbeitsgruppe KA 7.

Hans-Dieter Oldhafer schuf geradezu neue Figurengebiete zu den Türken, dem Thema 1683 und Japan. Die Arbeitsgruppe Shogun verdankt ihm viel durch persönliche Unterstützung  und durch seine Schöpfungen.

Günther Schaaf war ein begnadeter Bemaler der Figuren. Besondere Dioramen schuf er zum Altertum und den Ureinwohnern Nord- und Südamerikas. 

Friedrich Schirmer war nicht nur einer der Gründervätern der KLIO, sondern ein unermüdlicher Schöpfer uniform- und heereskundlicher Unterlagen.  

Roland Umhey war  in vielfältiger  Weise über Jahrzehnte der Zinnfigur verbinden bis geradezu verpflichtet, als Sammler, wandelndes Figurenlexikon, Aussteller, Uniformkundler, Reactor Museumsgestalter und Vermittler zwischen den Sprach- und Kulturwelten.. 

Helmut Zothe leitet nicht nur ein Jahrzehnt die Landesgruppe Bayern Süd, sondern beteiligt sich aktiv in den Arbeitsgruppen Shogun und Einigungskriege.